Test IT Show
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

 · Neuheiten
 · Test 2020
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
 · Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
 · Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
 · Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


LEV Schulungstour: Cube - SLG - Diamant - emtas

Am 5. September 2013 besuchten asiatische Hersteller und Medienvertreter Cube, SLG, Diamant und EnergyBus Seminar Anbieter emtas GmbH.
 

 
Vom 2. bis 6. September 2013 organisierte Jean Chen, GF ExtraEnergy Services GmbH & Co. KG (in Gründung) eine Schulungstour rund um das Thema Leicht-Elektro-Fahrzeuge (LEVs). Unterstützt wurde die Tour durch Hannes Neupert (1. Vors. ExtraEnergy e.V.).

Cube - zukünftig Mittelmotor
Jonathan Herget, Produkt Management Pending System GmbH & Co. KG, hieß die Schulungstour Teilnehmer in Waldershof willkommen. „ Wir fahren und wir mögen Räder. Das macht manchmal den Unterschied."

Er blickt zurück: "Vor drei Jahren haben wir mit der Elektrofahrrad Produktion begonnen. Für 2014 planen wir 15.000 Einheiten pro Jahr. Obwohl der Elektrofahrrad Markt derzeit aufgrund der Wetterbedingungen schwierig ist, ist die Produktion angestiegen. Unsere Hauptmärkte sind Deutschland, Holland, Belgien und Großbritannien. Weltweit haben wir 2.000 Händler, davon 650 Händler in Deutschland. Der deutsche Markt macht 55 % aus. Der Rest ist über die ganze Welt verstreut. Der asiatische Markt ist nur ein kleiner Teil. Erst vor drei Tagen haben wir mit der Produktion in China begonnen.

Obwohl nicht von uns produziert, wurden viele Cube Räder in Asien verkauft, die Plagiate unserer Räder waren. Wir haben nicht herausgefunden, welche Firma die Räder produziert hat. Konnten jedoch sehen, dass immer mehr kamen so dass wir dort letztlich einen Markt gesehen haben, den wir jetzt selbst bedienen. In China gibt es für uns zwei Gruppen, den Einstiegslevel von 500 - 700 Euro sowie die Käuferschicht, die die teuersten Räder kauft. Ganz einfach weil sie das Geld dafür haben. Wir sehen also, dass es einen Markt für high-end Räder und für Einstiegsräder in China gibt.

Vor drei Jahren haben wir mit zwei Elektrofahrrädern für den urbanen Bereich begonnen. Für das Modell MY14 bieten wir unterschiedliche Varianten von City und Urban Pedelecs. Außerdem runden wir unsere Pedelec Produktpalette mit 120 mm 29er vollgefederten und 140 mm 27,5er vollgefederten Pedelecs ab. Der Einstiegslevel unserer Elektrofahrräder startet bei 5.299 Euro. Dieses Jahr sind wir von Hinterradmotor auf Mittelmotor umgestiegen. Ganz einfach weil der Mittelmotor bei einem Mountainbike mehr Sinn macht. Es macht einfach mehr Spass, E-Mountainbikes mit Mittelmotor zu fahren wenn das Gewicht in der Mitte liegt. Der Hinterradmotor eignet sich eher für den Pendlerverkehr. Das ist unsere Erfahrung, die wir hier auf unseren Teststrecken gemacht haben."

>> www.cube.eu

SLG - CE und GS
SLG Prüf- und Zertifizierungs GmbH ist ein Unternehmen in Familienhand in der zweiten Generation mit rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Hauptsitz in Hartmannsdorf.

Andreas Kékedi (Leiter Maschinensicherheit CB-Prüflabor) erläutert: "Wir sind ein akkreditiertes Testlabor für das GS Zeichen. GS steht für `Geprüfte Sicherheit`. Das Testmuster wird geprüft und auch der Herstellungsprozess wird von dem Testlabor kontrolliert. Außerdem sind wir ein Test- und Zertifizierungslabor nach den europäischen Richtlinien. Beispielsweise für die Maschinenrichtlinie, die Richltinie for elektromagnetische Sicherheit, die Niederspannungsrichtlinie und vieles mehr. Außerdem können wir alle relevanten Tests für die CE-Kennzeichnung durchführen und das CE-Kennzeichen vergeben. Das heißt Sicherheitsorientierung hinsichtlich der europäischen Richtlinien. Denn wenn ein Produkt auf den europäischen Markt gebracht wird, müssen alle Prüfungsanforderungen erfüllt sein. Diese müssen belegt werden, wenn die CE-Kennzeichnung beantragt wird.

Bezogen auf die europäischen Richtlinien können wir die CE-Tests durchführen. GS ist nur für den deutschen Markt relevant. Im Gegensatz zur CE-Kennzeichnung ist das GS Zeichen keine Pflicht. Die CE-Kennzeichnung kann jedoch vom Hersteller oder Lieferant durchgeführt werden. Die Durchführung in einem Testlabor ist kein Muss. CE ist eine Sicherheitsangabe durch den Hersteller oder Lieferant. Wenn sich der Hersteller oder Lieferant jedoch nicht über all die Richtlinien und deren Anforderungen sicher ist, sollte er ein Testlabor hinzuziehen, um eine gültige CE-Kennzeichnung zu erhalten.

Bei SLG haben wir eine Abteilung für Maschinensicherheit, wir testen auch EPACs. Ein EPAC ist nach den europäischen Richtlinien eine Maschine. Auch unserere Abteilung für Elektromagnetische Sicherheit ist akkreditiert. Zusätzlich haben wir eine Abteilung für Chemie.

Insbesondere für den europäischen Markt sind sehr viele Anforderungen hinsichtlich der chemischen Bestandteile vorgegeben, wofür wir auch eigene Einrichtungen haben.

Wir testen auch Li-Ion Batterien, insbesondere für die UN-Zertifizierung, die benötigt wird um Batterien weltweit von A nach B zu transportieren.

Außerdem sind wir ein akkreditiertes Testlabor für CB gemäß den IEC Sicherheitsstandards für Li-Ion Batterien. Natürlich führen wir auch Leistungstests für Batterien durch.

Wir haben auch Branchen in Fernost mit Testlaboren. Dort werden beispielsweise Werksinspektionen durchgeführt. Hier in Deutschland werden die Tests begonnen und unsere Kollegen in China gehen zu den Firmen und überprüfen ob die Geräte auch wirklich so konstruiert und hergestellt wurden wie wir sie getestet haben.

>> www.slg.de.com

Diamant - Pedelecs wichtiges Segment der Produktion 2012
Diamant ist eine der ältesten deutschen Fahrradfirmen und existiert seit fast 129 Jahren. Seit 2003 ist Diamant vollständig in die TREK Gruppe eingebettet. Derzeit werden 145 unterschiedliche Modelle produziert. Die wichtigste Herausforderung besteht darin, ohne großen Lageraufwand schnell auf Händler- und Kundenbedarf reagieren zu können.

Hannes Neupert (1. Vors. ExtraEnergy e.V.): "Diamant hat eine Strategie zum Managen der Hoch- und Nebensaison entwickelt. Daher beschäftigt die Firma sowohl Festangestellte also auch Zeitarbeiter. Als in diesem Frühjahr viel Schnee lag wurde die Produktion durch das Stoppen eines Produktionsbandes heruntergefahren."

Ursprünglich wurde die Produktionslinie in den 90ern für 60.000 Räder gebaut. Derzeit werden Räder für TREK, Diamant und Villiger hergestellt. Diamant ist in Deutschland und Österreich sehr stark im Bereich City-/Trekkingrädern und Pedelecs. Villiger ist für Qualitäts City- und Trekkingräder sowie für Pedelecs speziell für den schweizer Markt bekannt.

TREK liegt im sportiven mittleren bis hochpreisigen Bereich. Nina Meinicke (Kaufmännische Leitung):" An diesem Standort finden Sie die Produktion. Für TREK-, Villiger- und Diamant-Räder. Die Marketing- und Vertriebsstellen befinden sich in den Ländern, in denen verkauft wird. Somit haben wir Verkaufsstellen in der Schweiz, Dänemark, Schweden, den Benelux-Ländern, England, Spanien, Italien und Frankreich. Das Engineering ist in Amersfoort lokalisiert. Wir sind also europaweit vertreten. Hier produzieren wir 60 % TREK und 35 % Diamant Räder. Der Rest ist Villiger. Letztes Jahr haben wir 127.000 Räder produziert, 22 % davon waren Pedelecs."

>> www.diamantrad.com

emtas - EnergyBus Seminare
Zum Schluss der Tour am 5. September besuchte die Schulungstour-Gruppe emtas GmbH in Merseburg. "Um die wachsende Nachfrage zu Informationen über EnergyBus nachzukommen, bieten hierzu Seminare an", erläuterte Torsten Gedenk, GF emtas GmbH.

>> www.emtas.de

Die Teilnehmer
Teilnehmer der LEV Schulungstour vom 2. bis 6. September 2013 waren Grace S. Ruan, Präsidentin & Herausgeberin Wheel Giant, Joyce und Gorden Hsu, Geschäftsführerin und Assistent Sunshine Technology in Taiwan and Shanghai Ying Yu Electronic in China sowie Zhao Jie, Geschäftsführer Fujian Menshine New Energy Vehicle Technology Co., LTD.

Kontakt
An zukünftigen LEV Schulungstouren Interessierte sind herzlich willkommen, ihr Interesse bei Tourorganisator Jean Chen via e-mail anzumelden:

>> jean.chen@extraenergy.org

Tourtage

>> 2.-3. September 2013

>> 4. September 2013

>> 6. September 2013

Kopie und Übersetzung: Angela Budde
Bild: Jean Chen

16. Oktober 2013





 

 
 

Termine:

3. bis 6. März 2021, Taipei, Taiwan, Taipei Cycle Show

alle Termine...