Werben mit ExtraEnergy
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

 · Neuheiten
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
 · Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
 · Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Test 2008: 15 Mal „Sehr gut“

2 Schauplätze, 3 Teststrecken, 10 Fahrer und unendlich viele Testkilometer brachten die Vorzüge und Macken der Testräder ans Tageslicht.
 

 
Pedelecs und E-Bikes unterschiedlicher Hersteller stellten sich dem anspruchsvollen live Test des ExtraEnergy Vereins. Eigentlich sollte dieser Test ein Muss sein, den jedes Elektrorad durchläuft, bevor es auf den Markt kommt. Dies ist die Erkenntnis, zu der ExtraEnergy während des diesjährigen Tests kam. Es dauerte 9 Monate, 28 Räder zu testen. Nicht etwa weil im März der Test anlässlich der von ExtraEnergy organisierten LEV Conference in Taiwan  kurz unterbrochen werden musste, sondern hauptsächlich wegen Defekten an den Rädern. Motoren versagten, Motorsteuerungen rauchten ab, Batterien zerfielen und Kabel lösten sich auf. Es ist ein Irrtum, dass Elektroräder mal eben schnell entworfen und so produziert werden können, dass sie zuverlässig funktionieren. Zu viele Komponenten – vor allem die elektronischen - müssen in Feinarbeit aufeinander abgestimmt werden. Einige Hersteller haben diese Hürde genommen und ihre Produkte erzielten gute und sehr gute Testergebnisse.


15 Mal „Sehr gut“
Alle Räder im Test wurden ihren Fahreigenschaften nach in 4 Gruppen aufgeteilt und innerhalb der Gruppe miteinander verglichen. Von 28 Testrädern beendeten 23 den Test mit einer Auszeichnung: 15 Räder wurden mit „Sehr gut“ bewertet, 8 Räder mit „Gut“. In beiden Fällen dürfen sie nun das ExtraEnergy Testsiegel tragen.


City: Flotte Flitzer für die Stadt
Zwölf Räder zeigen, wohin der Trend der neuen Pedelec-Generation geht: Aus einstigen Oma-
Fahrrädern mit Hilfsmotor werden flotte Stadtflitzer,
mit denen man sich gerne sehen lässt. Elegant, praktisch und vielseitig. Die meisten von ihnen sind mit Panasonic-Antrieb ausgestattet, der sich als sehr zuverlässig erwiesen hat. Ein „Sehr gut“ gab es für folgende Räder: Biketec Flyer T8, Gazelle Easy Glider, Raleigh Leicester E, Victoria Frankfurt und Jetstream von Riese & Müller. Die Bewertung „Gut“ erhielten das Ave Tour 28, Helkama E2800, Matra i.step runner *, Rixe Bordeaux G8, and Sparta Ion m-gear. Rex E-Bike und Winora 5th Avenue überzeugten die Testfahrer in einiger ihrer Eigenschaften, für eine Auszeichnung reichte es jedoch nicht.

Mehr zur Kategorie „City“, Produktübersicht und Testergebnisse


Tour: Gute Begleiter für längere Strecken

Sechs Pedelecs haben sich im Test als tourentauglich erwiesen. Sie sind tolle Gefährte(n) für Radreisen, Tagesausflüge ins Grüne, Touristen, die die Gegend erkunden wollen und für jeden, der seine Freizeit gerne auf dem Rad verbringt – locker, leicht und zügig. Ein „Sehr gut“ in der Kategorie Tour erhielten das Giant Twist Comfort CS, das Hercules Iphos, das Kalkhoff Pro Connect, und das USED Scooterbike Hybrid 2.0. Das Flying Cranes Recovery 26 und das Pegasus E-Bike 2 sind für bestimmte Bedürfnisse empfehlens-
wert, schafften es aber nicht zu einer Auszeichnung mit Testsiegel.

Mehr zur Kategorie „Tour“, Produktübersicht und Testergebnisse


Sport: Die schnelle Klasse
Pedelecs schneller als 25 km/h? Hier sind sie!  Denn Fahrspaß hat ja viel mit Geschwindigkeit und Fahr-
dynamik zu tun. Fünf Pedelecs der schnellen Klasse hat ExtraEnergy getestet und allen eine Auszeichnung verliehen: Dem Biketec S-Flyer, dem Heinzmann estelle Sport, dem IZIP Express und dem BionX Nachrüstkit PL2 50HL ein „Sehr gut“ und dem OHM Sport XS700 ein „Gut“.

Mehr zur Kategorie „Sport“, Produktübersicht und Testergebnisse


Spezial: Für Sonderwünsche
Eines Tages werden Spezialräder eine große Gruppe unter den Elektrorädern bilden, noch sind sie allerdings sehr neu. ExtraEnergy versteht darunter hauptsächlich  Pedelecs, die Sonderwünsche erfüllen. Etwa Elektro-
Falträder, Pedelecs mit Beiwagen, Lastenfahrzeuge und andere elektrische Vehikel mit besonderen Eigen-
schaften. Im Test waren 3 Falträder, das Smike mit abnehmbarem Seitenwagen aus der Schweiz und der Helio Roller. „Sehr gut“ gefiel dem Test-Team der Biketec Falt-Flyer und das Riese & Müller Birdy hybrid. Smike und Helio schafften es auf ein „Gut“. Nur das Monty EF-38 ging ohne Auszeichnung aus. Die Tester betonten aber, das Monty sei das leichteste Bike im Test und das perfekte Fahrzeug für kurze Fahrten.

Mehr zur Kategorie „Spezial“, Produktübersicht und Testergebnisse


Wo Sie die Testergebnisse finden

Online auf ExtraEnergy.org

• Im 80-seitigen Elektrorad-Spezialheft von aktiv Radfahren und ExtraEnergy. Man bekommt es im Zeitschriftenhandel, über ExtraEnergy oder zum Download. Mehr dazu hier.


* Anmerkung:
Aufgrund eines Fehlers wurde das Matra i.step runner in den ersten Veröffentlichungen des Tests ohne die Auszeichung „Gut“ publiziert. Dafür möchte sich das ExtraEnergy-Team entschuldigen. Ein „Gut“ hat das Rad allemal verdient.


Letzte Änderung: 29. August 2008

 
 

Termine:

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...