Lade Infrastruktur
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

 · Neuheiten
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
 · Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
 · Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Teststrecke Alltag und Tour

Die Fahrtests für Alltag und Tour werden im kleinen Städtchen Tanna im Saale-Orla Kreis in Thüringen gefahren. Der Alltags- und Touren Test umfasst eine insgesamt 14,7 km lange Teststrecke.
 

 

Die Messdaten werden nach jeder Fahrt auf der Alltagsstrecke sowie auf de Tourenstrecke separat ausgelesen.
 
Teststrecke Tour
Die Gesamthöhendifferenz auf der 5,3 km langen Teststrecke Tour beträgt 54 m (Höhe von 536 m bis 590 m) mit einem Gesamtan- und abstieg von 65 m. Mäßige Steigungen mit unterschiedlichen Oberflächen wie Landstraße, Schotter- und Waldweg spiegeln eine typische Tourenroute wider.
 
Teststrecke Tour online ansehen:
 
 
Teststrecke Alltag
Die Teststrecke ist insgesamt 9,4 km lang. Die Gesamthöhendifferenz beträgt 49 m (Höhe von 502 m bis 551 m) mit Gesamtanstieg von 108 m und Gesamtabstieg von 109 m. Die Teststrecke Alltag ist in mehrere Abschnitte unterteilt, die sich in Anforderungen an Fahrer und Rad unterscheiden.
 
Abschnitte Ebene
Dieser Testabschnitt startet mit der Beschleunigungsstrecke, auf der die Testfahrer die Unterstützung un das Fahrverhalten der Testräder in der Ebene bewerten.
 
Erste Bergstrecke
Der erste Bergabschnitt auf der Alltagsstrecke verläuft über fast einen Kilometer mit einer gemäßigten Steigung von durchschnittlich 5%. Auf dieser Strecke wird insbesondere die Reichweite und der Unterstützungsfaktor am Berg ermittelt. 
 
Stadtstrecke
Auf der Stadtstrecke wird das Fahrverhalten in der Stadt mittels Stop and Go simuliert. Insgesamt gibt es acht Haltepunkte, bei denen das Anfahrverhalten der Testfahrzeuge geprüft wird. Die berechnete Durchschnittsgeschwindigkeit, Reichweite und der Unterstützungsgrad sind ein Maß für die Nutzbarkeit des Pedelecs in der Stadt.
 
Zweite Bergstrecke: Mit Anfahrt
Der zweite Bergabschnitt ist kürze als der erste, sein Anstieg von durchschnittlich 12% jedoch wesentlich steiler. Außerdem muss am Beginn dieses Streckenabschnitts angehalten werden, um das Anfahrverhalten der Testräder am Berg zu ermitteln. Hier ist jeder Testfahrer dann in der Lage, die Fahreigenschaften und Laufgeräusche entsprechend bewerten zu können.
 
Fahrt ohne Motor
Auf dem letzten Streckenabschnitt schalten die Testfahrer den Motor aus, um das Fahrverhalten des Testrades ohne Motorunterstützung zu bewerten. 
Hinweis: Bei Lasten Pedelecs entfällt die Fahrt ohne Motor.
 
Teststrecke Alltag online ansehen:
 
 
Mit dem Lasten Pedelec auf der Teststrecke Alltag
Video von Testfahrer Jan Steinberg auf der Teststrecke Alltag. Das Video gibt die Sequenz ab der Stadtstrecke wieder.
 
 
Als Referenz dienen die Daten eines herkömmlichen Fahrrads ohne Antrieb (Referenzrad).
 
Hier erfahren Sie mehr über das Referenzrad im ExtraEnergy Pedelec und E-Bike Test:
 
 
Text und Bild: Angela Budde
 
Datum: 12. Mai 2016
Letzte Aktualisierung: 19. Mai 2016
 

 
 

Termine:

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...