Test IT Show
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

 · Neuheiten
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
 · Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
 · Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Pedelec und E-Bike Test 2010/11: Ekolo.cz Agogs Uphill

Hält mit starker Unterstützung und guter Reichweite »uphill« locker mit bei angemessenen Preis. Ein sportliches »Gut« von ExtraEnergy, finally. Das Agogs Uphill kommt von der tschechischen Firma Ekolo.cz, die mit ungebrochenem Enthusiasmus (...)
 

 
(...) Prag zur Pedelec Metropole machen will. In der Agogs Elektroradreihe nimmt das Uphill großspurig den Platz als »the real electric MTB, finally« ein. Für ein Finale des Sport Pedelec Designs mag es noch ein bisschen unscheinbar wirken, doch mit einem Preis von 1399 € (Stand: April 2011) gehört es zu den günstigeren Rädern im Test und wird sicherlich schnell Abnehmer finden. Ausgeliefert wird dieses Rad mit Shimano Alivio Schaltung, Tektro V-Brakes und RST Omega Federgabel. Diese Ausstattung funktionierte im Test tadellos.

Man sitzt recht sportlich, aber komfortabel und es liegt gut auf der Straße. Der eher billig wirkende Akku hinter dem Sattelrohr hat 360 Wh Kapazität und reicht für satte 70 km auf dem Tourenabschnitt und das bei einem Unterstützungsfaktor von über 1. Ähnliches leistet der Bafang Heckmotor auch auf der Stadtstrecke und am Berg und das bei Reichweiten, die sämtlich über dem Testdurchschnitt liegen.
Mit diesen Werten schafft es das Agogs Uphill,  sich gegen seine ungedrosselten Rivalen in der Kategorie Sport ein Testurteil »Gut« zu ergattern. Für Leute, die gern sportlich unterwegs sind, aber nicht ohne Motor auf der Strecke
bleiben wollen ist es eine gute Wahl.

Kategorie

>> Freizeit

Produktgruppenzugehörigkeit
Sport Pedelec: K-Faktor 5
Wellness Pedelec: K-Faktor 5

Besonderheiten
+ hohe Reichweite im Tourengelände und Stadtverkehr
+ Boost Schalter
+ – Großes Display mit vielen Funktionen
+ – kein Licht, Gepäckträger & Schutzbleche
– Akkuanzeige am Lenker ungenau
– Motor deutlich hörbar
– leicht verzögerte Unterstützung und Nachlauf
– keine Anfahrhilfe

Fahrraddaten

Max. Zuladung: 97,1 kg

Antrieb: 250 W Bafang QSWXH Hinterradnabenmotor
Sensorart: RPM & Kraftsensor

Batterie: 360 Wh Li-Ionen Akku, abnehm- & abschließbar

Batterieladestandsanzeige: Spannungsbasierend auf Display, genau auf Batterie

Rahmen: 26" Aluminium 6061

Größen: H 48 cm
Gabel: RST Omega Federgabel, einstellbar

Schaltung: Shimano Alivio 8-Gang Kettenschaltung, Rapidfire Schalthebel
Bremsen: V/H Tektro V-Brakes, Gigapower keramische Bremsbeläge
Laufräder: V/H Alu Hohlkammer V Asses AE-963FDQ H Nabenmotor

Bereifung: Kenda Klaw XT 54-559
Beleuchtung: V IQ Cyo senso plus H B&M LED Toplight Flat, Nabenmotor mit Dynamofunktion
Extras: Multifunkt. LCD Anzeige beleuchtet, 6 Unterstützungsstufen, Federsattelstütze, höhenverst. Seitenständer, Alu-Gepäckträger

Preis Komplettfahrzeug: 1399 € (Stand: April 2011)

Preis Ersatzbatterie: 398 € (Stand: April 2011)

>>  Ekolo.cz Agogs Uphill (PDF)

Alle 46 Testergebnisse finden Sie im Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 3, das kostenlos zur Verfügung steht.

>> Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 3

Text: Andreas Törpsch, Nora Manthey
Bild: Hannes Neupert

Produktblatt erstellt von: Angela Budde

Datum: 5. Juli 2011
Letzte Änderung: 6. Juli 2011

 
 

Termine:

21. Juni 2019, Westendorf, Kitzbüheler Alpen, Österreich
E-Bike Fachkongress

22. und 23 Juni 2019, Westendorf, Österreich, E-bike Festival Kitzbüheler Alpen

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...