Pedelec und E-Bike Test
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

 · Neuheiten
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
 · Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
 · Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Pedelec und E-Bike Test 2010/11: Matra i-Flow 370 D8

Für flotte Junggebliebene, die es gern französisch mögen… Ein Modus (einstellbar) liefert volle Power. Toll: die variable Akkuposition (flach oder am Sattelrohr). Pedelec auf französisch heißt (...)
 

 
(...) unkomplizierte Raffnesse, im übertragenem Sinne. Das Design des i-Flow von Matra ist durchdacht. Der Akku ist schwerpunkt-günstig im tiefen Durchstieg platziert und verläuft in einer klaren Linie mit dem Kettenkasten. Raffiniert: wem der Durchstieg noch zu hoch ist, macht den Akku an der Sattelstütze fest. Für weiteren Komfort sorgt die breite Bereifung und die gut einstellbare Federsattelstütze sowie die Teleskopfedergabel.

Das BionX Antriebssystem zeigt wie gewohnt Stärke. In Kombination mit diesem Pedelec liefert der Motor am Berg sogar die höchste Unterstützung im ganzen Test (U-Faktor Berg 1,7). Das Display zeigt aufgeräumt die nötigen Informationen, wie Batteriestand und Geschwindigkeit an. Die Unterstützung wird daran einmal per Set Up eingestellt, weitere Stufen gibt es nicht. Braucht man auch nicht, denn man fährt sowieso volle Power und hat für den Extra Schub noch die Boost Funktion. Höchstens wer Energie sparen will, ändert die Voreinstellung, doch ist Sparsamkeit beim 355 Wh Akku eigentlich nicht nötig. Noch dazu ist das BionX System zur Energierückgewinnung fähig. Die Reichweiten lagen trotz voller Power locker im Testmittel, so dass man mit dem Matra wahrhaft ein rundum-sorglos Paket kauft.

Hier stellt man einmalig alles ein und fährt auf Dauer komfortabel, kraftvoll ausdauernd und sieht dabei so entspannt aus, wie das Pedelec selbst. Das Siegel »Sehr Gut« in City-Komfort Klasse ist da eigentlich nur noch Formsache. Ihr wurde Genüge getan.

Kategorie
>> Komfort

Produktgruppenzugehörigkeit

City-Komfort Pedelec: K-Faktor 8
Tour Pedelec: K-Faktor 7
Easy Pedelec: K-Faktor 6
Wellness Pedelec: K-Faktor 6



Besonderheiten

+ hohe Reichweite Tour
+ starke Unterstützung in allen Fahrsituationen
+ Rekuperationsmodus
+ direkte Motoransteuerung per Kraftsensor
+ Boostfunktion
+ sanftes Abriegeln an der Unterstützungsgrenze
– hohes Gewicht


Fahrraddaten

Max. Zuladung: 104,9 kg

Antrieb: 250 W BionX Hinterradnabenmotor
Sensorart: Drehmomentsensor

Batterie: 248 Wh Li-Ionen Akku, abnehm- & verschließbar
Batterieladestandsanzeige: Genau

Rahmen: 26" Aluminium 7005

Grössen: Unisex

Gabel: Matra Teleskopfedergabel

Schaltung: 8-Gang Kettenschaltung, Drehgriff

Bremsen: V/H Mechanische Scheibenbremsen
Laufräder: V/H Alu Hohlkammer Shimano XT V Alu H Hinterradnabenmotor
Bereifung: 47-559, Reflexionsstreifen & Pannenschutz

Beleuchtung: Vorne - LED 25 Lux, hinten - LED
Extras: Multifunktionale LCD Anzeige beleuchtet, 4 Unterstützungsstufen, stufenlos höheneinst. Federsattelstütze, Alu Hinterbauständer, werkzeuglos verst. Vorbau, ergon. Griffe, integr. Gepäckträger, Spanngurte, Rahmenschloss

Preis Komplettfahrzeug: 2750 € (Stand: April 2011)

Preis Ersatzbatterie: 790 € (Stand: April 2011)

>> Testergebnis Matra i-Flow 370 D8 (PDF)

Alle 46 Testergebnisse finden Sie im Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 3, das kostenlos zur Verfügung steht.

>> Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 3

Text: Andreas Törpsch, Nora Manthey
Bild: Hannes Neupert

Produktblatt erstellt von: Angela Budde

Datum: 5. Juli 2011
Letzte Änderung: 6. Juli 2011

 
 

Termine:

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...