Test IT Show
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

 · Neuheiten
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
 · Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
 · Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Pedelec und E-Bike Test 2010/11: Gepida Alboin 1100

Spezielle Gepida Pedelec Komponenten und ein Akku Doppelpack sorgen für schöne Reichweite bei moderater Unterstützung. Für die City und die Tour geeignet. Die ungarische Marke Gepida meint es ernst mit ihrer Spezialisierung (...)
 

 
(...) auf Elektrofahrräder. Das Alboin 1100 ist mit neuen, eigens für Pedelecs entwickelten Komponenten ausgestattet. Das große Display ist etwas wuchtig, aber lässt sich sehr gut ablesen und zeigt sogar an, für wie viele Kilometer der Akku bei bisher gefahrenem Profil noch reicht.

Die zehn möglichen Unterstützungsstufen sind etwas übertrieben, d. h. man nutzt sie eigentlich nicht voll aus. Im Test wird sowieso mit der höchsten Unterstützung gefahren, die moderat knapp unter 1 ist. Dafür ist die Reichweite sehr gut und auf der Tour die dritthöchste im Test. Kein Wunder, denn das Rad hat Platz für zwei Akkus, die rechts und links schön in die Gepäckträgerhalterung integriert sind und so ein gutes Gegengewicht zum Frontnabenmotor bilden. Die Batterieentnahme ist angenehm einfach. Das Rad kostet 2199 € (Stand: April 2011) und schneidet „Gut“ in der City-Komfort Klasse ab. Es erfüllt außerdem die Kriterien der Gruppe Tour mit erfreulich hoher Zuladung gut.

Kategorie
>> Komfort

Produktgruppenzugehörigkeit

City-Komfort Pedelec: K-Faktor 6
Easy Pedelec: K-Faktor 5
Tour Pedelec: K-Faktor 5
Familien Pedelec: K-Faktor 3
Wellness Pedelec: K-Faktor 2



Besonderheiten
+ hohe Reichweite im Tourengelände und Stadtverkehr
+ hohe Zuladung
+ Restreichweitenanzeige
+ – roßes Display mit vielen Funktionen
+ – Rücktrittbremse
– keine Anfahrhilfe


Fahrraddaten

Max. Zuladung: 125 kg

Antrieb: 250 W Vorderradnabenmotor
Sensorart: Drehmomentsensor

Batterie: 2x240 Wh Li-Ionen Akku, abnehm- & abschließbar
Batterieladestandsanzeige: Genau

Rahmen: 28" Aluminium 6061
Grössen: D 46 / 49  Trapez 44 / 48 cm H 52 / 56 cm

Gabel: RST Sofi T8 Federgabel, einstellbar

Schaltung: Shimano Alvio 21-Gang Kettenschaltung, Shimano STEF51 Rapidfire  Schalthebel

Bremsen: V/H Shimano V-Brakes
Laufräder: V/H Rodi Hohlkammerfelge V Nabenmotor H Gepida Nabe
Bereifung: Schwalbe Tyrago 42-622, Reflexionsstreifen

Beleuchtung: Vorne - AXA Sprint, hinten - B&M Toplight Flat, eigene Stromversorgung
Extras: Multifunktionale LCD Anzeige beleuchtet, 10 Unterstützungsstufen, Federsattelstütze, Alu Seitenständer, werkzeuglos verst. Vorbau, ergon. Griffe, Alu-Gepäckträger


Preis Komplettfahrzeug: 2.190 € (Stand: April 2011)
Preis Ersatzbatterie: 399 € (Stand: April 2011)

>> Testergebnis Gepida Alboin 1100 (PDF)

Alle 46 Testergebnisse finden Sie im Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 3, das kostenlos zur Verfügung steht.

>> Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 3

Text: Andreas Törpsch, Nora Manthey
Bild: Hannes Neupert

Produktblatt erstellt von: Angela Budde

Datum: 5. Juli 2011
Letzte Änderung: 6. Juli 2011

 
 

Termine:

21. Juni 2019, Westendorf, Kitzbüheler Alpen, Österreich
E-Bike Fachkongress

22. und 23 Juni 2019, Westendorf, Österreich, E-bike Festival Kitzbüheler Alpen

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...