Pedelec und E-Bike Test
twitter facebook

·························
Produkte:
·························

 · Test IT Show

Neuheiten
 · Test 2019
 · Test 2018/2019
 · Test 2017/18
 · Test 2017
 · Test 2016/17
 · Test 2016
 · Test 2015/16
 · Test 2015
 · Test 2014/15
 · Test 2014
 · Test 2013/14
 · Test 2013
 · Test 2012/13
 · Test 2012
 · Test 2011/12
 · Test 2011
 · Test 2010/11
 · Test 2010
 · Test 2009/10
 · Test 2009
 · Tests 2001-2008
 · E-Roller
 · Fahrzeugtypen
 · Pedelectypen
 · Archiv

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Stufenlose Nabenschaltung für Pedelecs zugelassen

Die US amerikanische Firma Fallbrooks Technologies hat ihre Getriebenabe nun für Pedelecs zugelassen. Die NuVinci N360 schaltet stufenlos und operiert mit dem Planetengetriebe CVP. Immer mehr Hersteller nutzen das System, das Probleme des Schaltens an Elektrofahrrädern innovativ angeht.
 

 
Bei Elektrofahrrädern mit Mittelmotor wirken durch die zusätzliche Unterstützung des Motors stärkere Kräfte auf die Kette. Insbesondere beim Schalten unter Last zeigen herkömmliche Systeme Schwächen.
Studien von Fallbrook ergaben zudem, "dass viele Radfahrer bei einem konventionellen Schaltgetriebe dazu neigen, nicht dann zu schalten, wenn es eigentlich erforderlich wäre".

Die Gründe dafür können Vorsicht oder Unwissenheit sein, manchmal auch schlicht Probleme mit der Bedienung der Schaltung. Viele Nutzer von Elektrofahrrädern sind schon länger nicht mehr Rad gefahren und mit den heute oft verbauten, hoch komplexen Schaltungen nicht vertraut.

Intuitive Bedienbarkeit
Die NuVinci Schaltung antwortet darauf mit einem einfachen Mechanismus, der intuitiv ersichtlich ist. Per Drehgriff schaltet man stufenlos hoch oder runter. Die Gangart wird mit einem Radfahrer verdeutlicht, dessen Untergrund beim Schalten steiler oder flacher wird. Das ist unkompliziert und bedarf keiner Vorerfahrung.

Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist die fast lautlose Veränderung nur für Nutzer, die an das mechanische "Klack" und die Haptik einer Kettenschaltung gewöhnt sind.

Praktische Anwendung
Im aktuellen ExtraEnergy Test, der vorauss. am 24. März 2011 erscheint, war die NuVinci Schaltung am Ezee Pedelec verbaut. Pedelecs mit Frontnabenmotor wie das Ezee lassen sich unter Last auch mit herkömmlichen Schaltungen problemlos schalten. Die Geschmeidigkeit und Geräuscharmut der NuVinci kam bei den Testern dennoch sehr gut an.

Interessant ist die Getriebenabe v.a. für Mittelmotoren wie z.B. Panasonic, Bosch oder Yamaha. Die Firmen Accell, ASI, Derby oder Panther gehören laut Fallbrooks zu den Kunden.

Bisher ist die NuVinci nur für reguläre Pedelecs zugelassen, deren Motoren bis 25km/h unterstützen und deren Leistung auf 250W begrenzt ist. Dazu kommt die Kraft des Fahrers. Noch sinnvoller wäre das Planetengetriebe für S-Pedelecs (bis 45km/h) und Systeme mit bis zu 500W Leistung. Hier wirken noch stärkere Kräfte auf die Kette. Die Problematik des Schaltens unter Last wird dadurch verschärft.

Es ist zu erwarten, dass Fallbrooks sich in näherer Zukunft dahingehend erweitert. Erste Tests laufen schon.

 

Text: Nora Manthey
Bild: Hannes Neupert

14. März 2011
 

 
 

Termine:

21. Juni 2019, Westendorf, Kitzbüheler Alpen, Österreich
E-Bike Fachkongress

22. und 23 Juni 2019, Westendorf, Österreich, E-bike Festival Kitzbüheler Alpen

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...