Test IT Show
twitter facebook

·························
Information:
·························

 · Links
Marktgeschehen
 · Technik
 · Leute
 · Gesetze
 · Firmenreports
 · Literatur

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Pedelecs und E-Cars für Modellregion Berlin/Potsdam

Berlin und Potsdam fördern 2010 die Nutzung von Pedelecs und E-Cars für saubere und innovative Mobilität. Das "BeMobility" Projekt der Deutschen Bahn AG und weiterer Partner wird durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gefördert und soll ein Pedelec und Elektroauto Verleihsystem aufbauen.
 

 
Das BeMobility Projekt der Deuschen Bahn ist aus Mitteln des Förderprogramms "Modellregionen Elektromobilität" des BMVBS gefördert. Erklärtes Ziel der Bundesregierung ist es, Deutschland innerhalb von 10 Jahren zum "Leitmarkt für Elektromobilität" zu entwickeln. 2020 sollen mind. 1 Million Elektro-Fahrzeuge Deutschlands Straßen befahren. 

 
8 Regionen, 8 konkurrierende Modelle
Das Förderprogramm "Modellregionen Elektromobilität" selbst, ist aus Mitteln des Konjunkturpakets II gefördert und bezieht verschiedene, bestehende Initiativen in Regionen mit ein. Konkurrierende Systeme auf lokaler oder regionaler Ebene sollen erprobt, vernetzt und in einem weiteren Schritt standardisiert werden.
 
Es geht dabei langfristig um den Aufbau einer nachhaltigen öffentlichen Ladeinfrastruktur. Bei den Projekten der 8 Modellregionen geht es jedoch  vorerst darum, verschiedene Systeme zu erproben, bzw. zu sehen, ob überhaupt und wie Kunden darauf ansprechen. Erst dann kann man sehen, welche infrastrukturellen Anpassungen im Wettbewerb der Regionen sich als besonders geeignet erweisen.

Modellregion Berlin/Potsdam
Im Herbst 2010 soll in Berlin und Potsdam der Pilotbetrieb für BeMobility mit Fahrzeugen und Ladestationen an Knotenpunkten des öffentlichen Nahverkehrs starten. Dazu haben sich verschiedene Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammengeschlossen, darunter Deutsche Bahn, Bosch, DAI-Labor TU Berlin, RWE, SOLON, Vattenfall Europe und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Die Partner möchten Kunden elektrisch mobil machen und gleichzeitig CO2 Emissionen senken. 

Beim BeMobility Projekt sollen die Stromzapfsäulen ausschließlich regenerativ erzeugten Strom spenden. Lange Ladezeiten vor allem für Elektroautos sollen mit Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs überbrückt werden. Berlin hat den Vorteil, dass die Fahrzeuge bereitgestellt werden und somit alle den gleichen Typ haben können, d.h. nur ein Batterie- und damit Steckersystem nutzen.

Steckerstandard ungeklärt
Allerdings scheint offen, mit welchem System, bzw. Standard die Infrastruktur aufgebaut werden soll. Fragen ob man bspw.  EnergyBus Standard nutzen würde, blieben bisher ungeklärt. Der EnergyBus e.V. stellt dieses Jahr das erste Produktionsmodell des EnergyBus Steckersets vor. Damit ist erstmals eine Lösung auf dem Markt, die eine vereinheitlichte Infrastruktur ermöglichen würde.

Text: Nora Manthey
 
22. Februar 2010
 

 
 

Termine:

11. & 12. Januar 2020, Stuttgart, Deutschland, CMT Fahrrad-&WanderReisen

17. bis 19. Januar 2020, Dresden, Deutschland, SachsenKrad/e-bike-days

27. Februar bis 1. März 2020, Essen, Deutschland, Fahrrad Essen

4. bis 7 März 2020, Taipei, Taiwan, Taipei Cycle Show

20. bis 22. März 2020, Prag, Tschechien, FOR BIKES CZ

18. und 19. April 2020, Berlin, Deutschland, Velo Berlin

alle Termine...