Pedelec und E-Bike Test
twitter facebook

·························
Information:
·························

 · Links
Marktgeschehen
 · Technik
 · Leute
 · Gesetze
 · Firmenreports
 · Literatur

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Intersolar Europe 2012

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft fand vom 13. bis 15. Juni 2012 in München statt. Solares Laden für Pedelecs und E-Bikes war Nischenthema.
 

 
Die Intersolar wird auf insgesamt drei Kontinenten veranstaltet und als die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft angesehen. Die Bereiche Photovoltaik (PV), PV-Produktionstechnik und Solarthermie sind die Schwerpunktthemen der Messe.

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Intersolar Europe 2012
Insgesamt 1.909 Aussteller aus 49 Ländern stellten bis zum 15. Juni 2012 auf 170.000 qm in 15 Messehallen und auf dem Freigelände aus. Schwerpunktthemen waren PV, Solarthermie und PV Produktionstechnik. Im Mittelpunkt der Messe standen in diesem Jahr unter anderem die Themen Stromspeicherung, Netzintegration und Heizen mit Solarstrom.

Stromspeicherung auf der Intersolar Europe 2012
Stromspeicher werden in Zukunft dazu beitragen, die Netze zu stabilisieren, denn mit ihrer Hilfe kann Elektrizität gespeichert und in weniger ertragreichen Zeiten verbraucht werden. Neue und innovative Stromspeicher sind wichtige Bausteine für die Zukunft der Energieversorgung. Sie bieten große Potentiale für die Solarindustrie und werden für die Umsetzung der Energiewende in Deutschland eine maßgebliche Rolle spielen.

Batterien von Leicht-Elektro-Fahrzeugen (LEVs) sollten in dieser Hinsicht im zweiten Leben eine wichtige Funktion einnehmen.

>> Energiepuffer im Zuge der Energiewende

Um die mobile Stromspeicherung mit Elektrofahrzeugen ging es unter anderem in der Sonderschau PV und E-Mobility auf dem Freigelände der Messe. Im Mittelpunkt der Sonderschau standen Carport-Lösungen, Ladestationen und Elektrofahrzeuge.

SEW und Donauer Pedelec kompatibel
Zahlreiche Hersteller stellten Ladesäulen für Elektroautos aus. Erfreulich Pedelec kompatibel stach dabei die induktive Fahrradladestation von SEW Eurodrive sowie der Solar Bikeport von Donauer hervor.

Bei der induktiven Fahrradladestation von SEW Eurodrive wird die Pedelec-Batterie kontaktlos über einen Fahrradladeständer mit Energie versorgt. Eine im Boden eingelassene Ladematte erzeugt das dafür notwendige Energiefeld. Die auf der Messe präsentierte induktive Fahrradladestation wurde noch nicht in der Praxis umgesetzt, könnte jedoch lokal über PV Module Energie erzeugen. Ein lokaler Energiespeicher im Betonfundament soll zusätzlich Laden bei Nacht ermöglichen. Mit der autarken Fahrradladestation wäre kein Netzanschluss nötig.

Beim Solar Bikeport von Donauer kann jedes Ladegerät in einer abschließbaren Box sicher und witterungsgeschützt verwahrt und von dort aus am Pedelec oder E-Bike angeschlossen werden. Problematisch ist jedoch der zeitaufwändige Ladevorgang sowie ggf. die Schädigung der Batterien beim Laden unter 8 °C.

>> Fotostrecke Intersolar Europe 2012

Ladesäulen für E-Autos nichts für Pedelecs
Fasr alle im Markt befindlichen Ladegeräte für Pedelecs sind lediglich für Trockenräume zugelassen. Sie sind also nicht geeignet, um damit im Freien oder unter Dach zu laden.

Im Prinzip sind also fast alle Steckdosen, die sich im Freien befinden, für das Laden von Pedelecs unbrauchbar, denn sie sind:

  1. illegal
  2. unpraktisch (kein Diebstahlschutz vorhanden)
  3. zeitintensiv (Ladevorgang)
Ausnahme:
Das Ladegerät wird in Box eingesperrt (z.B. Solar Bikeport von Donauer), jedoch auch zeitintensiver Ladevorgang.

Ob LEV Diebstahlschutz, Schnellladefunktion oder Laden im Freien oder unter Dach - darüber macht sich das technische Komitee des EnergyBus Konsortiums seit langem Gedanken. Als Ergebnis wurde das sogenannte LadeSchlossKabel entwickelt, das Laden von leichten Elektrofahrzeugen mit Diebstahlschutz und Schließung kombiniert. Das sogenannte Charge-Lock EnergyBus System macht das Ladekabel zum Fahrradschloss.

>> Revolution der Ladeinfrastruktur

Weitere Informationen zum Thema LEV Ladeinfrastruktur finden Sie zusätzlich im PDF Dokument des Vortrags von Hannes Neupert (Vorsitzender ExtraEnergy e.V. und EnergyBus e.V.), das in folgendem Artikel als kostenloser Download zur Verfügung steht:

>> Pedelecs - Chance für Gemeinden und Tourismusregionen

Text: Angela Budde, Hannes Neupert
Bilder: Angela Budde

Datum: 19. Juni 2012

 
 

Termine:

12. bis 15. September 2019, Birmingham, UK, The Cycle Show Birmingham

5. bis 10. November 2019, Mailand, Italien, EICMA

alle Termine...