Test IT Show
twitter facebook

·························
Information:
·························

 · Links
 · Marktgeschehen
 · Technik
 · Leute
 · Gesetze
 · Firmenreports
 · Literatur

© 2017 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum

· Presseinformation

·························
Newsletter:
·························

  Name:

  eMail:

 


CE und GS am Pedelec - Was bedeutet das für den Kunden?

Ernst Brust (velotech.de) informierte auf der ISPO BIKE 2013 zur CE Kennzeichnung und zum GS Zeichen am Pedelec. Das Vortragsvideo finden Sie hier.
 

 
Hersteller, die ihr Pedelec oder E-Bike vor der Markteinführung nicht auf mechanische und elektrische Sicherheit prüfen lassen und Händler, die solche Fahrzeuge verkaufen, müssen mit drastischen Konsequenzen rechnen.

Richtlinien und Sanktionen
Ernst Brust, derzeit einziger ö.b.u.v. Sachverständiger für Elektrofahrräder und Gründer des Prüfinstitutes velotech.de sowie GS-Stelle zur Sicherheit beim Pedelec, informierte im Rahmen der ISPO BIKE 2013 zur CE Kennzeichnung und zum GS Zeichen am Pedelec. Seine Erfahrungen mit der Prüfung auf mechanische Sicherheit sind enorm. "Wir sind von der ZLS (Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik) akkreditiert und seit 2008 zertifiziert. Seit 21 Jahren messen und prüfen wir Produkte.“

Moderiert wurde der Vortrag von Markus Schildhauer. Lesen Sie hier einen Zusammenschnitt aus Informationen sowie Fragen und Antworten.

Ernst Brust ermahnt in seinem Vortrag."Wenn Sie ein Elektrofahrrad kaufen, immer auf CE Konformität achten.“ Markus Schildhauer wollte es genau wissen:  "Wenn das Elektrofahrrad keine CE-Kennzeichnung hat, soll ich es trotzdem kaufen - weil es so schön billig ist?" Die konsequente Antwort folgte prompt: "Nicht kaufen! Ohne CE-Kennzeichnung ist es nicht für den europäischen Markt bestimmt und in Europa illegal. Außerdem können Elektrofahrräder ohne CE Kennzeichnung eine Ordnungswidrigkeit sein und für den Händler ohne weiteres Stilllegung oder Strafverfolgung bedeuten. Seit 1.12.2011 ist es sogar so, dass der Hersteller mit 100.000 Euro belangt werden kann."

Markus Schildhauer hakte weiter nach: "Wo finde ich das CE Kennzeichen eigentlich?" Ernst Brust informierte: "Das steht entweder auf dem Rahmen und dort am besten auf dem Sitzrohr. Manche Hersteller kleben das Zeichen auch wo anders hin, z.B. unter das Tretlagergehäuse oder am Unterrohr. Woanders würde ich es nicht mehr suchen. Die CE Kennzeichnung ist jedoch wichtig und muss auch in der Betriebsanleitung stehen. Am besten in die Betriebsanleitung hineinschauen und hinten auf dem letzten Blatt sollte die CE Konformitätserklärung stehen."

Publikum zweifelt Test von Stiftung Warentest/ADAC an
velotech.de hat einen Teil der Prüfungen beim letzten Test von Stiftung Warentest/ADAC durchgeführt.

Daraufhin dominieren derzeit in den Medien Berichte, die Pedelecs in erster Linie als gefährlich darstellen. Welche Intention hat Autolobbyist ADAC, Pedelecs zu testen?

Aus dieser Überlegung heraus fragte ein besorgter Zuhörer aus dem Publikum nach: „Sie erwähnten Stiftung Warentest. Wie soll man den Test von Stiftung Warentest in Zusammenhang mit ADAC werten? Ich verstehe das nicht.“

Ernst Brust: „Das ist der gleiche Test. Die Stiftung Warentest hat mit dem ADAC zusammen den Test gemacht. Der Test von Stiftung Warentest und ADAC ist sehr gut. Die Hintergründe sind, dass die Stiftung Warentest 400.000 Euro in den Test gesteckt hat. Auf den Test von Stiftung Warentest können Sie ohne weiteres vertrauen.“

Markus Schildhauer: „Kann man es öffentlich einsehen, wie der Test gemacht worden ist?“ Ernst Brust: „Im Heft steht, wie es getestet wurde.“ 

Hierzu ist die Meinung von ExtraEnergy: Die Angaben sind zu schwammig. Es wird zwar auf geltende Normen referenziert, jedoch nicht publiziert, wie diese  angewendet wurden. Diese Vorgehensweise hält ExtraEnergy für zu ungenau und für die Marktenwicklung kontraproduktiv.

Weitere Anmerkung aus dem Publikum eines Herrn, der anscheinend ein als „mangelhaft“ getestetes Pedelec besitzt: „Ich zweifle den Test an, weil ich mit meinem Pedelec 50.000 km gefahren bin und keine Beanstandungen habe.“

Zu der Antwort von Ernst Brust "Dann müssen wir erst ganz genau analysieren. Ich kann mir das schlecht vorstellen“, lautet die dringende Bitte von ExtraEnergy: „Ja, bitte genau analysieren und dieses Mal konsequent die Testverfahren nachvollziehbar veröffentlichen.“

Ein Video von dem kompletten Vortrag steht unter folgendem Link zur Verfügung:

>> CE und GS am Pedelec - Was bedeutet das für den Kunden?

Weitere Informationen und die Meinung von ExtraEnergy über den Test von Stiftung Warentest/ADAC finden Sie im ExtraEnergy Magazin Nr. 8:

>> Pedelec und E-Bike Magazin Nr. 8

Text: Angela Budde, Hannes Neupert
Bild und Video: Angela Budde

Datum: 23. August 2013

 

 

 
 

Termine:

8. bis 22. September 2017
Tanna, Deutschland
ExtraEnergy Pedelec und E-Bike Fahrtest

26. bis 27. September 2017
Baden-Baden, Deutschland
VDI-Fachkonferenz: Leichte E-Mobilität

3. bis 4. Oktober 2017
Wassenaar, Niederlande
ExtraEnergy Ergonomietest

alle Termine...

PLZ:

Ort:

Name:

· Liste der Premiumhändler

Für Händler:

· Neueintrag

· Eintrag bearbeiten