twitter facebook

·························
ExtraEnergy:
·························

 · Magazin Testergebnisse
 · Dienstleistungen
 · Verein online
 · Über Uns
 · LEV Komponenten
 · Jobs
 · EnergyBus
 · BATSO

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Tag der offenen Tür: 324 Testfahrten in 4 Stunden

Am 3. Mai lud ExtraEnergy die Öffentlichkeit ein, sich auf dem Test- und Trainingsgelände  im Thüringischen Tanna ausführlich umzusehen und Elektroräder selber auszuprobieren. Der große Andrang überraschte selbst das Team.
 

 
Am 3. Mai 2009 war Tag der offenen Tür bei ExtraEnergy. In der sonst eher beschaulichen Kleinstadt Tanna im Thüringer Vogtland war richtig was los. Mehr Besucher als erwartet nutzen die Gelegenheit, sich ausführlich zu Elektrorädern zu informieren, und die neuste Technik auch selber auszuprobieren.

Der Hof in der Koskauer Str. 100 glich einem großen Parkplatz. Ein Blick auf die Kennzeichen verriet, dass die Besucher nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus Leipzig, dem Stuttgarter Raum und sogar Garmisch-Partenkirchen angereist. „Das war es mir wert” sagte ein Herr aus Marburg.

Um 13:00 öffnete ExtraEnergy Gründer und Vorsitzender Hannes Neupert die Tore des ExtraEnergy Museums im hinteren Bereich des Geländes. Hier konnten die Besucher durch die Sammlung von inzwischen fast 600 Fahrzeugen schlendern und sich angesichts der historischen Fahrzeuge vorstellen, wie die Geschichte der Solarmobilität begonnen hatte und wie die ersten Elektrofahrräder aussahen. Was sie leisteten, hat ExtraEnergy schon seit 1992 getestet - die Ergebnisse hängen heute noch aus. Die Prototypen neuster Entwicklungen gaben den Besuchern eine Vorstellung davon, was wir in naher Zukunft von Elektrorädern erwaten können. Herr Neupert führte eine große Gruppe interessierter Zuhörer durch seine Sammlung - wahrscheinlich hätte er zu jedem Fahrzeug eine ganze Geschichte erzählen können. Aber er beschränkte sich auf einen Überblick der spannenden Entwicklung und die Rolle, die ExtraEnergy in diesem Markt spielt.

Bei herrlichem Wetter konnten die Besucher nach Herzenslust Elektrofahrräder selber ausprobieren. Die unmittelbare Umgebung im ländlichen Tanna bot eine tolle Gelegenheit dafür, denn hier gibt es alles für den Härtetest: Straßen, Wald, Wiesen, Berge, Kopfsteinpflaster und Schotter. Im Laufe des Nachmittags zählte Event-Manager Uwe Schlemeder 54 Gäste, die eine Menge unterschiedlicher Räder aus der neusten Kollektion unterschiedlicher Hersteller ausprobierten. Den Rekord stellte eine junge Besucherin auf, die selbst nach der 7. Proberunde noch ein weiteres Bike testete. In kurzen 4 Stunden summierten sich die Testfahrten auf die stolze Zahl 324.

Das ExtraEnergy-Team gab sich alle Mühe, die vielen Fragen zu beantworten, die Kniffs und Tricks eines jeden Rades vorzuführen, Batterien nachzuladen und Sattelhöhen anzupassen. So sollte für jeden Besucher das Probe fahren zu einem echten Erlebnis werden.

Frisch gegrillte Thüringer Roster sorgten für eine genüssliche Pause zwischen den Testfahrten. Ein Kaffee anschließend lud die Batterien der Tester wieder auf.

Neben dem ganzen Trubel ging der große ExtraEnergy Elektrofahrrad-Test weiter. Die Profi-Tester drehten ihre Testrunden und kamen in regelmäßigen Abständen vorbei, um ihre Messdaten abzuliefern, sich ein neues Testrad zu nehmen oder einen Platten zu flicken. So konnten sich die Besucher ein lebhaftes Bild machen, wie so ein Test abläuft.

Dies war der zweite Tag der offenen Türe in der 17-jährigen Geschichte von ExtraEnergy. Das erste Mal lud der gemeinnützige Verein 2002 die Öffentlichkeit zu seinem 10-jährigen Bestehen ein. Seit dem ist das allgemeine Interesse an elektrischer Mobilität stark gewachsen. Auch die Projekte, mit denen ExtraEnergy Einfluss auf das Marktgeschehen nimmt. Mit dem Markt soll auch das Test- und Schulungszentrum in Tanna weiter wachsen und sich in die „Alte Schule“ in Tanna ausdehnen, die am Morgen besichtigt werden konnte.

Fotos

Fotos und mehr zur „Alten Schule“



Text: Susanne Brüsch
Fotos: Patrick Knappick and Susanne Brüsch


5 May 2009

 
 

Termine:

7.-12. September 2021, IAA, München, Testparcours

alle Termine...