Test IT Show
twitter facebook

·························
ExtraEnergy:
·························

 · Magazin Testergebnisse
 · Dienstleistungen
 · Verein online
 · Über Uns
 · LEV Komponenten
 · Jobs
 · EnergyBus
 · BATSO

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Erklärvideo - Laden mit dem LadeSchlossKabel: Pedelecs/E-Bikes

Die EnergyBus Ladestation ist bereits heute mit jedem LEV nutzbar. Insgesamt gibt es 6 Anwendungsfälle. Wir erläutern Anwendungsfall 1.
 

 
Die EnergyBus Ladestation ist mit den unterschiedlichsten Leicht-Elektro-Fahrzeugen (LEVs) nutzbar, egal ob das Fahrzeug bereits EnergyBus spricht oder nicht.

Übersicht 6 Anwendungsfälle

>> Übersicht 6 Anwendungsfälle (flickr)

  1. Laden mit dem LadeSchlossKabel: Pedelecs/E-Bikes
  2. Laden mit dem LadeSchlossKabel: E- Stehroller 
  3. Laden mit dem Adapterkabel (z.B. für Bosch oder Shimano Akkus) 
  4.  Laden von fest verbauten Akkus mit eigenem Ladegerät, gesichert im Schließfach 
  5. Direktes Laden mit Netzstecker
  6. Laden des Akkus im Schließfach mit eigenem Ladegerät
Anwendungsfall 1

>> Fotostrecke Anwendungsfall 1 (flickr)

Hannes Neupert, 1. Vors. ExtraEnergy e.V./Executive Director EnergyBus e.V., erklärt im Video am Beispiel eines Prototyps der Velobility AG Anwendungsfall 1: Laden eines Pedelecs mit dem LadeSchlossKabel:

>> Erklärvideo Anwendungsfall 1 - deutsch (YouTube)

>> Explanatory video use case 1 - englisch (YouTube)

Schritt 1- Ankunft
Ankunft mit dem Pedelec. Das EnergyBus LadeSchlossKabel ist im Fahrzeug integriert. 

>> Schritt 1 - Ankunft (flickr)

Schritt 2 - Ankunft
Ausstecken des am Fahrzeugrahmen integrierten EnergyBus LadeSchlossSteckers. 

>> Schritt 2 - Ankunft (flickr)

Schritt 3 - Ankunft
Anschließen des LadeSchlossSteckers an der LadeSchlossBuchse der Ladestation.  

>> Schritt 3 - Ankunft (flickr)

Schritt 4 - Ankunft
Es findet ein automatischer Abgleich statt. Bei einer Übereinstimmung wird der LadeSchlossStecker mit der LadeSchlossBuchse verriegelt. Das Fahrzeug ist jetzt gegen Diebstahl geschützt und lädt. Der Nutzer kann seinen Weg ohne Fahrrad fortsetzen. Der ganze Vorgang dauert 4-5 Sekunden.  

>> Schritt 4 - Ankunft (flickr)

Schritt 5 (optional) - Ankunft
Im Schließfach können Radaccessoires, wie der Fahrradhelm und Wertgegenstände, sicher aufbewahrt werden.  

>> Schritt 5 (optional) - Ankunft (flickr)

Schritte Abfahrt
Identifikation als autorisierter Nutzer kann durch alle marktüblichen Methoden stattfinden: PIN code, NFC Karte, NFC Tag, QR code, Smartphone und Cloud – Entriegelung,....selbst ein elektromechanisches Schloss mit einem Metallschlüssel kann zum Aufschließen benutzt werden. 

Das Öffnungssignal wird vom Fahrzeug an die Ladestation übermittelt, das Laden wird gestoppt und das LadeSchlossKabel entriegelt. 

Jetzt kann der Nutzer den LadeSchlossStecker abstecken.  

>> Schritte Abfahrt (flickr)

EnergyBus LadeSchloss

Dies ist ein Beispiel für: 
  • Eine öffentliche Sharing-Rad-Station
    mit vielen Rückgabestationen
  • Ein privates Fahrrad
  • Einunternehmensinternes
    Flottenfahrrad
  • EintouristischesLeihradAtoA
  • Teil des öffentlichen
    Verkehrsverbindungsnetzes als AtoB
    Transport
  • Jede Art von Fahrzeug mit
    integriertem LadeSchlosskabel 
>> LadeSchloss Anwendungsbeispiele (flickr)

Benötigte Ausrüstung 
  • Fahrzeug mit integriertem Kabel
  • Identifizierung des Benutzers zum
    Entsperren des Fahrzeugs von der Station - kann nur ein dem Nutzer bekannter Code sein, Ausweis, APP, ...
  • WenneinSchließfachfürzusätzliche Aufbewahrung verwendet werden soll, wird eine 50-Cent-Münze benötigt.
>> Benötigte Ausrüstung (flickr)

Die Implementierung des LadeSchlossKabels in ein Fahrzeug kann auf viele verschiedene Arten erfolgen. 

Auf der Eurobike 2015 wurde beispielsweise ein Heisenberg-Prototyp vorgestellt, welcher den LadeSchlossStecker in der Sattelstütze integriert.  

>> LadeSchlossStecker in der Sattelstütze (flickr)

Falls keine Lade- und Parkstation in der Nähe verfügbar ist, kann das LadeSchlossKabel als Schloss verwendet werden.  

Das Kabel kann um jedes Objekt wie ein Fahrradschloss mit der fahrzeugeigenen Fahrradsteckdose verriegelt werden. 

Der Diebstahlschutz ist hauptsächlich digital.Das Fahrrad erkennt eine nicht autorisierte Trennung und wendet die digitale Blockierung aller Komponenten im CAN-Bus an, z. B. Blockierung des Motors, Batterie, Licht, Ständer, Bremse, Federung, Klingel, Sattelstütze, HMI etc.

Der Eigentümer und die nächste Polizeistation werden, zusammen mit den aktuellen GPS-Daten des Fahrzeuges, über den Diebstahl informiert!

>> LadeSchloss - ohne Lade- und Parkstation (flickr)

>> Fotostrecke EnergyBus Ladestation Saale-Orla (flickr)

Video Sprecher: Hannes Neupert, 1. Vors. ExtraEnergy e.V./Executive Director EnergyBus e.V.  

Video Aufnahme, Übersetzung und online Veröffentlichung: Angela Budde  

Artikel Text: EnergyBus.org

Artikel Bild: Hannes Neupert

Artikel und Video online Veröffentlichung: Angela Budde

Datum: 25. Juni 2020

Letzte Aktualisierung: 9. Juli 2020

 

 

 

 

 
 

Termine:

3. bis 6. März 2021, Taipei, Taiwan, Taipei Cycle Show

alle Termine...