Werben mit ExtraEnergy
twitter facebook

·························
Veranstaltungen:
·························

 · Test IT Show
 
 · 2021
 · 2020
 · 2019
 · 2018
 · 2017
 · 2016
 · 2015
 · 2014
2013
 · 2011
 · 2012
 · 2010
 · 2009
 · 2008
 · 2007
 · 2006
 · 2005
 · 2004
 · 2003
 · 2002
 · 2001

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


BATSO e.V. - Führende Batterie-Experten in Spitzenpositionen

Am 17. Oktober 2013 wurde der neue Vorstand der Battery Safety Organization e.V. (BATSO) gewählt. Der neue BATSO Vorstand stellt sich vor.
 

 
Am 17. Oktober 2013 fand die jährliche  Mitgliederversammlung der Battery Safety Organization e.V. (BATSO) in Kreuth am Tegernsee statt. Der nicht-öffentliche Teil war für alle interessierten Kreise offen. Im Rahmen des  öffentlichen Teils fanden die Vorstandswahlen statt.

Im öffentlichen Teil stellte Ralf Knapp (Generalsekretär des technischen Komitees des BATSO e.V.) eine neue Version des BATSO 01 Standards für die sichere Anwendung von LEV-Batterien vor.

>> Präsentation Ralf Knapp - englisch (PDF)

Matthias Baumann (TÜV Rheinland) informierte über den neuen BATSO Standard für stationäre Anwendungen.

>> Präsentation Matthias Baumann - englisch (PDF)

Im Anschluss an den öffentlichen wurde im nichtöffentlichen Teil der neue Vorstand gewählt. Die anwesenden Mitglieder wählten Dipl.-Ing. Stephan Scheuer (TÜV Rheinland) als ersten und Dr. Mo-Hua Yang (HiTech Energy) als zweiten Vorsitzenden. Neuer Schatzmeister ist Hannes Neupert (ExtraEnergy e.V.) und Kassenprüfer ist Stefan Kischka (TÜV Rheinland). Der neue BATSO Vorstand stellt sich vor.

Dipl.-Ing. Stephan Scheuer
Der neue erste Vorsitzende Stephan Scheuer ist Gründungsmitglied des 2011 gegründeten BATSO e.V. mit dem persönlichen Ziel, die Standardisierung und Kennzeichnung der Sicherheit von Energiespeichern international anwendungsorientiert voranzubringen.

Seit 1993 ist er bei TÜV Rheinland in verschiedenen Funktionen tätig. Stephan Scheuer ist Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Normungsausschüssen bei DIN, DKE, CENELEC, ISO und IEC sowie im Arbeitskreis Warentest des BDI. Heute ist er Leiter der Abteilung Quality testing bei der TÜV Rheinland LGA Products mit den Laborstandorten Köln und Nürnberg und dort auch mitverantwortlich für den Betrieb des Batterietestlabors.

„Ich möchte an die erreichten Erfolge bei der praxisorientierten Standardisierung von Energiespeichern für Leicht-Elektro-Fahrzeuge (LEVs)  anknüpfen. Dazu gehören die Ausrichtung der Aktivitäten auch auf weitere kommerzielle Anwendungsbereiche den sicheren Betrieb von Batterien betreffend. Die Schaffung von Mehrwert in Form von internationaler Transparenz bei der Identifikation sicherer Batteriespeicher für Hersteller und Anwender steht hierbei im Vordergrund“, beschreibt Stephan Scheuer seine Ziele als neuer Vorsitzender des BATSO e.V..“Ich freue mich auf die Arbeit mit dem neuen Vorstandsmitglied Dr. Mo-Hua Yang (GF HiTech Energy) und Hannes Neupert (1. Vorsitzender ExtraEnergy e.V.).“

Dr. Mo-Hua Yang
Der neue zweite Vorsitzende Dr. Mo-Hua Yang ist als Entwicklungsleiter des chemischen Labors des ITRI (Industrial Technology Research Institute) seit Mitte der 90er Jahre in der Batterie Lithium Chemie involviert und hat den BATSO Test führend entwickelt. Außerdem ist er eines der Gründungsmitglieder des BATSO e.V. und Geschäftsführer von HiTech Energy, einem Batteriepack-Hersteller für die Leicht-Elektro-Fahrzeug (LEV) Industrie.

Hannes Neupert
Vor elf Jahren startete Hannes Neupert BATSO als Projekt zusammen mit ITRI.  „Der Batteriemarkt wächst rasant. Seit dem Start des BATSO Projekts durch ITRI und ExtraEnergy e.V. sind bereits elf Jahre vergangen. Seitdem wurde die Energiedichte der Batterien um das Fünffache erhöht. Leider steht der Sicherheitsaspekt bei der Industrie oft  nicht an erster Stelle. Unfälle in fast allen Batterie-Anwendungsbereichen sind die Folge, beispielsweise der Batteriebrand der Boeing 787 Dreamliner. Nach BATSO getestete und zertifizierte Batterien können sogar sicherer als manche Ni-Mhd Batterien sein. Trotzdem müssen sie als Gefahrgut Klasse 9 deklariert werden. Eine Ausnahmeregelung für BATSO geprüfte und zertifizierte Batterien würde Hersteller, Händler und Verbraucher direkten Nutzen bringen“, ist Hannes Neupert überzeugt.

Weitere Informationen unter:

>> www.BATSO.org

Zur Pressemitteilung:

>> PI 131105

Text und Bild: BATSO e.V.

Datum: 5. November 2013

Letzte Änderung: 12. Juni 2014


 

 
 

Termine:

27. Februar bis 1. März 2020, Essen, Deutschland, Fahrrad Essen

20. bis 22. März 2020, Prag, Tschechien, FOR BIKES CZ

18. und 19. April 2020, Berlin, Deutschland, Velo Berlin

3. bis 6. März 2021, Taipei, Taiwan, Taipei Cycle Show

alle Termine...