Lade Infrastruktur
twitter facebook

·························
ExtraEnergy:
·························

 · Magazin Testergebnisse
 · Dienstleistungen
 · Verein online
 · ▄ber Uns
 · LEV Komponenten
 · Jobs
 · EnergyBus
 · BATSO

© 2017 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum

· Presseinformation

·························
Newsletter:
·························

  Name:

  eMail:

 


Auswertung im ExtraEnergy Test

Die Auswertung erfolgt nach der QFD-Methode. Mit der QFD-Methode wird der Kundenwunscherfüllungsfaktor (K-Faktor) ermittelt.
 

 
Den Kern der QFD-Methode bildet eine Beziehungsmatrix. Diese Matrix verdeutlicht sämtliche Zusammenhänge und Erfüllungsgrade zwischen Wünschen (WAS) und den tatsächlichen Produkteigenschaften (WIE), die in den Kennwerten ermittelt worden sind.

>> QFD-Methode

Dabei wird eine Normierung vorgenommen, indem eine starke Korrelation mit 9, das heißt 100 % Erfüllungsgrad, keine mit 0 und eine negative Korrelation mit -9 bewertet wird. Das Rad mit beispielsweise dem besten Unterstützungsfaktor Tour erhält somit neun Punkte, alle anderen werden davon logarithmisch abgeleitet.

>> Reichweite und Unterstützungsfaktor

So gelingt z.B. die Übertragung von Messwerten in Korrelationen.

Durch die logarithmische Übertragung werden die Unterschiede zwischen den Elektrofahrrädern stärker dargestellt und die Korrelation zwischen Testrad und Kundenwunsch normiert fassbar, unabhängig davon ob die Werte vorher in Kilometer pro Stunde, Schulnoten o.a. angegeben waren.

>> Kundenwünsche

Die vereinheitlichten Kennwerte werden dann mit der in den Produktgruppen bestimmten Gewichtung multipliziert.

>> Kennwerte

Folgende Tabelle gibt die Auswertung beispielhaft anhand der Produktgruppe Familien Pedelec wieder und zeigt beispielhaft eine Beziehungsmatrix mit Kennwerten und Korrelation zwischen 9 und -9 anhand von Familien Pedelecs.

>> Tabelle Auswertung (flickr)

Das Familien Pedelec wird hauptsächlich im städtischen Raum genutzt. Daher wird die Gewichtung 8 für hohe Unterstützung nicht gleich verteilt, sondern zu 80% dem U-Faktor Stadt und zu 20% dem U-Faktor Tour zugeordnet. Damit ergibt sich ein Gewichtungsfaktor für den U-Faktor Stadt von 6,4 und für den U-Faktor Tour von 1,6. Die Differenzierung der Gewichtung wurde im Expertenkreis vorgenommen.

>> Priorisierung durch den Expertenkreis

Text und Bild: Dr. Frieder Herb, Angela Budde

Datum: 1. März 2015

 
 

Termine:

22. - 25. Februar 2018 Essen, Deutschland
Fahrrad Essen

alle Termine...

PLZ:

Ort:

Name:

· Liste der Premiumhändler

Für Händler:

· Neueintrag

· Eintrag bearbeiten