Pedelec und E-Bike Test
twitter facebook

·························
ExtraEnergy:
·························

 · Magazin Testergebnisse
 · Dienstleistungen
 · Verein online
 · Über Uns
 · LEV Komponenten
 · Jobs
 · EnergyBus
 · BATSO

© 2019 ExtraEnergy.

· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

· Presseinformation

 


Elektrische Einräder - Tipps und Tricks

Stell dir vor, du hast 2 bis 4 PS zwischen deinen Füßen, die genau das machen, was du willst! Alexander Segmüller, GF EWheelMotion, über die Faszination vom elektrischen Einradfahren. Was sind die Regularien in Deutschland und was sind die Regularien in Österreich? Was geht und was geht nicht?
 

 
Alexander Segmüller, GF EWheelMotion, im Interview mit Angela Budde, Redaktion ExtraEnergy.org. 

Angela: Wie könnte man die Faszination vom elektrischen Einradfahren beschreiben? 

Alexander: Stell dir vor, du hast 2 - 4 PS zwischen deinen Füßen, die genau das machen, was du willst!

Sie befördern dich mühelos zu jedem Ort im Umkreis von 20 - 50 Kilometer.  

Sie nehmen jede Steigung, und das nicht gerade langsam. 

Sie bringen dich rasch mal zum Laden, Briefkasten, zum Eier- oder Milchholen, zur Post oder wohin du sonst noch mal schnell vorbei schauen magst. 

Angela: Was genau ist ein Elektroeinrad? 

Alexander: Ein völlig überdimensioniertes und viel zu groß geratenes Spielzeug, das man eher als eine Art Sportgerät bezeichnen kann. 

Eigentlich ist es das reduzierteste Mindestmaß an Fahrzeug mit Selbstantrieb, das es gibt, ein sogenanntes elektrisches Kleinstfahrzeug.  

Es hat ein Rad, in der Radmitte einen Motor unddas Ganze ist mit einem Gehäuse versehen, in dem noch Platz für Akkus und Elektronik ist.  

Außen am Gehäuse befinden sich zwei Klappen, auf die man sich, wenn sie ausgeklappt sind, stellen kann.

Das Ganze sieht dann aus wie ein hochgestelltes Ufo mit zu klein geratenen Flügelflächen.  

Das Gleichgewicht wird zum Einen durch eine perfekte Gyroskopsteuerung erreicht, welche dafür sorgt, dass das 1Rad nicht nach vorne oder hinten umkippt. 

Zum Anderen erzeugt der Fahrer mittels Gewichtsverlagerung (übrigens wie bei einem richtigen Fahrrad, wenn wir freihändig fahren) einen Richtungswechsel auf die gewünschte Fahrspur. 

Wie beim Drahtesel ist also langsames Fahren schwieriger. 

Angela: Wo kann man mit dem Elektroeinrad fahren? 

Alexander: Überall dort, wo es niemanden gibt, den dies stört! 

Aus diesem Grunde bitten wir alle E1R Fahrer, sich entsprechend rücksichtsvoll zu verhalten, wenn sie Menschen beim Fahren begegnen. 

Bitte immer schön abbremsen und mit niedriger Geschwindigkeit vorbei fahren. 

Gebt den Leuten Zeit, euch zu bewundern und euch ein paar fröhliche Worte zuzurufen.

Immer noch gibt es viele Menschen, die solch ein Gefährt noch nie gesehen haben und die zunächst mal ihren Augen nicht ganz trauen. 

Auch wenn du so gut wie überall fahren kannst, dürfen tust du es nicht. 

Es ist in Deutschland so gut wie überall verboten - außer auf deinem privaten Grund oder dem deiner Nachbarn... . 

Eine Ausnahme, in Österreich ist das Fahren von Elektroeinrädern mit einer Nennleistung bis 600 Watt und einer Geschwindigkeit bis 25 km/h erlaubt. 

Angela: Was empfiehlst du, um die elektrischen Einräder dennoch in Deutschland im Alltag nutzen zu können?

Alexander: Ich empfehle den Abschluss einer Versicherung.

Grundsätzlich geht das zwar nicht, aber eine der größten deutschen Versicherungen fühlt sich - ohne dass sie das zugeben darf - solidarisch mit uns E1R-Fahrern.

Von daher ist ein Abschluss einer Versicherung möglich und du bekommst dann ein Nummernschild für dein E1Rad.

Dies führt immerhin dazu, dass du keinen Strafbefehl wegen Fahren ohne Versicherung erhalten kannst, sondern nur eine Ordnungswidrigkeit wegen Fahren ohne Betriebserlaubnis begehst.

Dies kann laut Aussage eines Polizisten max. 150 Euro kosten, doch bis jetzt gaben sich alle Ordnungshüter mit dem Nachweis einer Versicherung zufrieden.

Natürlich solltest du einen Moped- oder Autoführerschein haben, denn für ein Fahrgerät, das schneller als 6 km/h fährt, benötigt man einen Führerschein.

Der Versuch, über den TÜV eine Einzelbetriebserlaubnis zu bekommen scheint aktuell nicht möglich, da die Verordnung für elektrische Kleinstfahrzeuge z.B. zwei verschiedene Bremssysteme an zwei Rädern vorschreibt, einen Lenker...

Also Dinge, die ein E1Rad niemals erfüllen kann.

Wer weiter auf dem Laufenden bleiben möchte, ist herzlich eingeladen, sich auf Alexanders Kanälen weiter zu informieren: 

>> alexander_amadeus (instragram)

>> Alexander Segmüller (facebook)

>> EWheelMotion (YouTube)

>> www.Elektro1Rad.de 

>> ewheelmotion.de

>> alexandersegmueller.de

Einsteigerkurse mit professioneller Einweisung buchen unter:  

>> EWheelMotion Kurs & Tour on E-Wheel, Twin-Wheel, Hoverboard

Lesen Sie auch:

>> Elektrisches Einrad im Langstrecken-Härtetest

>> Gesetzgebung - EWheelMotion (issuu)

Text: Angela Budde 

Bild: Alessandro Alè Di Martino  

Online Publikation: Angela Budde 

Datum: 5. August 2020   

Letzte Aktualisierung: 7. August 2020


 

 

 
 

Termine:

3. bis 6. März 2021, Taipei, Taiwan, Taipei Cycle Show

alle Termine...